Übersicht Projekte & Referenzen

UDO JANETZKI CONSULTING Interim Management & Beratende Ingenieure

  • Kostensenkungsprojekte in der mittelständischen produzierenden Industrie
  • M&A Transaktionen mit Kapitalbeteiligungsgesellschaften
  • Vakanzüberbrückung in Vorstands- und Bereichsfunktionen
  • Change Management
  • Coaching von Führungskräften
  • Berater Supply Chain Management im Vorstand eines internationalen Hausgerätehersteller mit Sitz in Madrid (550 Mio. € Umsatz, 3700 MA, 16 Fabriken weltweit)
  • Vorstandsvorsitzender (interim) in einer internationalen produzierenden Tochtergesellschaft (300 Mio. € Umsatz, 1500 MA) eines amerikanischen Konzerns (2,3 Mrd, $ Umsatz, 7000 MA)
  • Restrukturierung SCM und Leiter Supply Chain Europe in einem internationalen Unternehmen mit 300 Mio. € Umsatz, 1500 MA
  • Projekt „Restrukturierung der Supply Chain“ bei einem deutschen mittelständischen Maschinenbauer, 20 Mio. €, 150 MA
  • Projekt „Reduzierung der Materialkosten“ bei einem großen Schweizer Maschinenbaukonzern, 2,3 Mrd.  CHF, 7500 MA
  • M&A Projekt, Due Diligence eines Marktführers im Bereich Feinwerktechnik/Elektronik, 110 Mio. € Umsatz, 1100 MA mit Kapitalbeteiligungsgesellschaft

VORWERK Teppichwerke GmbH & Co KGKonzern der Gebrauchsgüterbranche

  • Sanierung durch strategische Neuausrichtung der Prozessorganisation Technik und Logistik (Supply Chain), nach Changemanagement wieder auf profitables Wachstum getrimmt
  • Verschiedene Mergers- und Akquisitionsprojekte (Frankreich, Schweiz und Deutschland)
  • Fertigungssegmentierung und Fraktalisierung zentraler Einheiten
  • Produktionsverlagerungen nach Osteuropa
  • Lagerzentralisierungen
  • Wertstromanalyse mit dem Fraunhofer-Institut Stuttgart
  • WOIS Innovationsmanagement
  • Einführung von SAP/R3-SD/WM/MM und PP
  • Einführung DIN-ISO 9001:2001
  • Einführung Umwelt DIN ISO 14001
  • Einführung Ideenmanagement KVP und BVW
  • Einführung der BSC Balanced Scorecard zur Unternehmenssteuerung (Benchmark, Best Practise im Konzern)
  • Aufbau einer Distributions-Allianz mit Wettbewerbern

BESTFOODS AG/ UNILEVER AGKonzern der Nahrungsmittelindustrie

  • Strategische Neuausrichtung der Logistik/Supply Chain in Deutschland
  • Neues Produktions- und Logistiknetzwerk mit zentraler Distribution realisiert
  • Neues Logistikzentrum in D (Automatisches Palettenhochregallager mit 130000 Palettenplätzen) gebaut
  • Neuordnung der IT-Systeme unter anderem mit Einführung von SAP/R 2 Rel.5.0 in verschiedenen Zweigwerken
  • Einführung SAP/R 3 Sales and Distribution
  • Migration SAP/R 2 in R 3
  • Implementierung des Business-Reengineering Programmes „Kundenorientierte Logistik“ - Den Wandel fordern und fördern
  • Projektleitung e-Commerce Supply Chain Deutschland
  • Projektleitung „Supply Chain Deutschland Y2K“
  • Projektleitung „Supply Chain 2005 Deutschland“

METABOWERKE GmbHHersteller von Elektrowerkzeugen und Sondermaschinen,Unternehmen der Metall u. Elektroindustrie

  • Projektleiter Einführung des PPS-Systems SAP-RM MAT und RM-PPS/R 2
  • Konzeption und Einführung einer neuen montageorientierten Logistik im Rahmen eines internationalen Forschungsprojektes (ESPRIT)
  • Projektleiter Einführung des SAP LVS Systems auf R 3 Basis, Referenzprojekt SAP
  • Einführung DIN ISO 9000 ff
  • Erarbeitung einer bereichsübergreifenden Unternehmensstrategie und Einführung einer segmentierten Fertigung mit Auflösung der zentralen Bereiche (Fraktalisierung der Fabrik)
  • Projektleitung „Warenverteilzentrum“
  • Outsourcing Warehousing and Distribution
  • Aufbau eines Produktion Joint Ventures in China einschl. Produktionsverlagerungen
  • Einführung der SAP Software S&D/R 3 Sales and Distribution
  • Migration SAP/R 2 Release 4.3 in SAP/R3 Release 3.0
  • Projektleiter des nationalen Förderprojektes „Logistik Benchmarking in Produktionsunternehmen“ des BMBF
  • Projektleiter „Eurologistik“ Europaweite Zentralisierung der Distributionsstruktur

ERLAU AG/RUD AGUnternehmen der Stahlverarbeitung und Möbelindustrie

  • Einführung eines EDV-gestützten PPS-Systems im Zweigwerk
  • Erstellung einer mittelfristigen EDV-Strategie und –Konzeption
  • Einführung eines betriebsspezifischen Controllingsystems mit Hilfe eines computergestützten Kennziffernwesen (MIS)

MÄRKLIN GmbH, ModelleisenbahnenUnternehmen der Feinwerktechnik und Mechatronik

  • Einführung eines ERP Systems von der Fa. IBM (Mainframesystem)
  • Fabrikplanung neue Spritzgußabteilung
  • Einführung der EDV-gestützten Kosten- und Erfolgsrechnung SKR und SER der Fa. SAP/Steeb als Managementinstrument zur Unternehmensplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Einführung des KAIZEN Gedankengutes und Installierung eines betrieblichen Vorschlagwesens
  • Erstellung einer neuen Marketing-Konzeption für den After Sales und Service Bereich
  • Technische Markteinführung einer neuen Produktgeneration in Deutschland und Japan

ALLGAIER WERKE GmbHUnternehmen der Automobilzulieferbranche, Werkzeug- und Sondermaschinenbau

  • Istanalyse Betriebsdatenerfassung und Einführung eines Fertigungsleitstandes im Presswerk
  • Einführung der EDV-gestützten Betriebsabrechnung im französischen Zweigwerk

SCHULER PRESSEN GmbH, Werkzeug und SondermaschinenbauUnternehmen der Automobilzulieferbranche

Werkstudent, Stipendiat, Diplomand

Deutsches Forschungskuratorium Textil

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender 2004 - 2009

Textiles Forschungsinstitut Denkendorf

Wissenschaftlicher Beirat des Fachbereichs „smart textiles“ 2005 - 2009

Initiative „TOP 100 – Innovative Unternehmen laden ein“ des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi) und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

2002 – 2007 Referent „Moderne Unternehmensführung mit Hilfe der Balanced Scorecard (BSC)“

DDIM

Seit 2011 Mitglied in der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management